Aktualisiert 20.05.2007 18:02

Schnyder in Rom ausgeschieden

Patty Schnyder (WTA 17) ist beim Sandplatz-Turnier in Rom im Halbfinal ausgeschieden. Die 28-jährige Baselbieterin unterlag der als Nummer 3 gesetzten Serbin Jelena Jankovic 1:6, 3:6.

Patty Schnyder (WTA 17) hat beim Sandplatz-Turnier in Rom einen zweiten Exploit verpasst und ist im Halbfinal ausgeschieden. Die 28-jährige Baselbieterin unterlag am Tag nach dem Erfolg über Serena Williams (USA) der als Nummer 3 gesetzten Serbin Jelena Jankovic 1:6, 3:6.

Jankovic (WTA 5), die im Final auch die Russin Swetlana Kusnezowa (WTA 3) sicher bezwang und damit Nachfolgerin von Martina Hingis als Turniersiegerin im Foro Italico wurde, ist die einzige Spielerin neben Justine Henin (Be), die heuer schon drei Turiersiege auf dem Konto hat. Sie hatte schon die Turniere in Auckland (Neus) und Charleston (USA) gewonnen und ist Leaderin in der Jahreswertung. Im Foro Italico liess die 22-jährige Serbin Patty Schnyder nicht den Hauch einer Chance. Die Schweizerin bekundete riesige Probleme mit ihrem Aufschlag und gewann kein einziges ihrer acht Servicegames. Schnyder führte nach der Partie eine Erkältung als Entschuldigung für das Verpassen des zweiten Finals in Rom (nach 2005) an: «Ich konnte nicht richtig atmen und hatte in den längeren Ballwechseln Schwierigkeiten.»

Insgesamt dauerte die Begegnung weniger als eine Stunde. «Ich bin wirklich überrascht, wie es gelaufen ist. Ich hatte ein viel umkämpfteres Spiel erwartet», sagte Jankovic, die im internen Vergleich mit Schnyder nun mit 2:1 Siegen führt. «Zweimal hintereinander so gut zu spielen, wie es Patty gegen Serena tat, ist allerdings sehr schwierig.»

Für Schnyder, die in der Runde zuvor Australian-Open-Siegerin Williams bezwungen hatte, war die Woche in der italienischen Hauptstadt trotz der diskussionslosen Niederlage am Ende die erfolgreichste der Saison. Letztmals über die Viertelfinals hinausgekommen war die Schweizer Nummer 2 Ende Oktober in Linz (Halbfinal-Niederlage gegen Maria Scharapowa/Russ).

Schnyder wird diese Woche in Istanbul spielen und ist dort hinter Maria Scharapowa, die erstmals seit Key Biscayne wieder ein Turnier bestreitet und Jelena Dementjewa als Nummer 3 gesetzt. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.