Schnyder nach hartem Kampf weiter
Aktualisiert

Schnyder nach hartem Kampf weiter

Patty Schnyder ist in Paris in der 4. Runde. Sie musste dafür über drei Sätze (7:6, 5:7, 6:2), nachdem sie gegen Emilie Loit (Fr) im 2. Satz zwei Matchbälle nicht verwerten konnte. In der nächsten Runde bekommt es Schnyder mit Serena Williams-Bezwingerin Katarina Srebotnik (Slk) zu tun.

Schnyder hätte es in der Hand gehabt, sich den Umweg über den Entscheidungssatz zu ersparen. Im zweiten Satz vergab sie zwei Gamebälle zum 5:3 und wenig später bei 5:4 und eigenem Aufschlag zwei Matchbälle. Die couragierte Französin, wie Schnyder mit sehr viel Ballgefühl ausgestattet, kämpfte sich dann in den Satz zurück. Schnyder dominierte die Entscheidung dann aber klar.

Beide Spielerinnen überzeugten auch physisch: Die Fussverletzung, die Schnyder sich im zweiten Satz der Partie gegen Timea Bacsinszky zugezogen hatte, worauf sie am spielfreien Donnerstag nach Zürich zurückgeflogen war, schien sie nicht zu behindern.

In ihrem siebten Paris-Achtelfinal winkt nun eine goldene Chance, zum zweiten Mal die Runde der letzten acht zu erreichen. Schnyder trifft nicht etwa auf Serena Williams sondern auf Srebotnik. Gegen die 27-jährige Slowenin führt sie im Head-to-Head 2:1.

Frühes Out für die Williams-Schwestern

Der 30. Mai 2008 wird den Williams-Schwestern nicht in positiver Erinnerung bleiben. Innert knapp zehn Stunden sind sowohl Serena als auch Venus in der 3. Runde des French Open ausgeschieden.

Während Serena im ersten Spiel des Tages Katarina Srebotnik unterlegen war und dadurch ein Rendez-Vous mit Patty Schnyder verpasste, erwischte es ihre ältere Schwester erst sehr spät. Kurz vor zehn Uhr abends und bei sehr limitierter Sicht verwertete Flavia Pennetta (It/26) den Matchball. Dass so lange gespielt wurde, erstaunte sehr, war doch die parallel stattfindende Partie zwischen Jelena Jankovic und Dominika Cibulkova beim Stande von 7:5, 4:2 rund 20 Minuten vorher vertagt worden.

Das French Open ist das Major-Turnier, an dem die Sisters deutlich am wenigsten Erfolg haben. Sie haben "nur" je einmal das Endspiel erreicht, das Serena 2002 gegen Venus auch gewann.

(si)

Deine Meinung