Zurich Open: Schnyder und Bacsinszky als Glücksfeen

Aktualisiert

Zurich OpenSchnyder und Bacsinszky als Glücksfeen

Patty Schnyder und Timea Bacsinszky haben eine ungewohnte Aufgabe vor sich. Am kommenden Samstag losen sie für sich und ihre Kolleginnen die Erstrundenpartien des am Montag beginnenden Zurich Open aus.

Stattfinden wird der Feenzauber ab 13 Uhr im Adidas-Shop im Jelmoli Zürich City, wo Schaulustige neben Autogrammen der beiden Schweizerinnen auch auf Turniertickets und T-Shirts hoffen dürfen.

Im Teilnehmerfeld befindet sich trotz verspäteter Anmeldung neu die Weltnummer 13 Daniela Hantuchova, die für die verletzte Shahar Peer (Isr/38) nachrutschen konnte. Mit Vera Swonarewa (9) könnte nach Ana Ivanovic (5), Venus Williams (8) und Agnieszka Radwanska (10) eine vierte Top-Ten-Spieler nach Zürich kommen. Swonarewa hat jedoch ebenfalls den offiziellen Anmeldeschluss verpasst und muss auf eine Absage oder Wildcard hoffen.

(si)

Deine Meinung