Saisonende für Star: Schock für Sefoloshas Oklahoma
Aktualisiert

Saisonende für StarSchock für Sefoloshas Oklahoma

Die Oklahoma City Thunder mit dem Schweizer Thabo Sefolosha müssen im Kampf um den NBA-Titel auf Superstar Russell Westbrook verzichten. Der Point Guard erleidet einen Meniskusriss.

Russell Westbrook: Saisonende für den Superstar.

Russell Westbrook: Saisonende für den Superstar.

Schock für die Oklahoma City Thunder mit dem Schweizer Defensivspezialisten Thabo Sefolosha im Kampf um den NBA-Titel: Point Guard Russell Westbrook, zusammen mit Kevin Durant der absolute Topspieler des letztjährigen NBA-Finalisten, muss sich nach einem Meniskusriss im rechten Knie einer Operation unterziehen und steht Oklahoma in den verbleibenden Playoffs nicht mehr zur Verfügung.

Der dreifache NBA-All-Star zog sich die Verletzung offenbar während der zweiten Partie der Playoff-Serie gegen die Houston Rockets zu. Im zweiten Viertel war der 24-Jährige unglücklich mit Patrick Beverley zusammengestossen. Beim Versuch den Ball zu erobern war der Rockets-Guard mit seiner Hüfte in das Knie von Westbrook geprallt.

Bisher kein Spiel verpasst

Westbrook hat in seinen ersten fünf NBA-Saisons kein einziges Spiel verpasst. Seine Serie von 394 Spielen in Serie ist die längste der momentan aktiven Spieler. Zudem stand der Guard in allen 45 Playoff-Partien der Thunder auf dem Court. Westbrook erzielte in dieser Saison bisher durchschnittlich 23,2 Punkte pro Partie. In Spiel 2 der aktuellen Playoff-Serie führte er Thunder mit Durant (beide 29 Punkte) zum 105:102-Sieg. (si)

Deine Meinung