«Schön, etwas zurückzugeben» – Nati-Stars laden zum Kinder-Training

Publiziert

1500 Fans in Bad Ragaz«Schön, etwas zurückzugeben» – Nati-Stars laden zum Kinder-Training

Am Samstag lud die Nati in Bad Ragaz zum öffentlichen Training. Neben 1500 Fans kamen auch 50 Kinder, die mit ihren Idolen eine gemeinsame Trainingseinheit absolvieren durften.

von
Lucas Werder
1 / 6
Granit Xhaka und Renato Steffen haben ihre Freude an den Kindern. 

Granit Xhaka und Renato Steffen haben ihre Freude an den Kindern. 

freshfocus
Ricardo Rodriguez zeigt eine Übung vor.

Ricardo Rodriguez zeigt eine Übung vor.

freshfocus
Anschliessend posiert der Torino-Verteidiger geduldig für Fotos und gibt Autogramme.

Anschliessend posiert der Torino-Verteidiger geduldig für Fotos und gibt Autogramme.

freshfocus

Darum gehts

  • Die Schweizer Nati bereitet sich in Bad Ragaz auf die Nations League vor.

  • Am Samstag fand ein öffentliches Training mit Fans und Kindern an.

  • Breel Embolo trainierte mit bandagiertem Knie, Grund zur Sorge gibt es allerdings nicht.

Volles Haus in Bad Ragaz! Am Samstagmittag versammelten sich auf dem Sportplatz Ri-Au rund 1500 Fans, um das Training der Nati hautnah mitzuerleben. Bevor Granit Xhaka, Yann Sommer und Co. allerdings richtig ans Werk mussten, stand eine ganz besondere Trainingseinheit auf dem Programm. Die Spieler trainierten eine gute halbe Stunde lang gemeinsam mit 50 Kindern.

Während Breel Embolo, Ricardo Rodriguez und Djibril Sow mit den Juniorinnen und Junioren ein «Mätschli» spielten, luden Silvan Widmer, Nico Elvedi und Fabian Frei zum Stafettenlauf. Das Goalie-Quartett um Sommer, Gregor Kobel, Jonas Omlin und Yvon Mvogo wiederum absolvierte mit den Kindern eine Torschuss-Übung. Ebenfalls in diesem Grüppchen dabei: Mario Gavranovic, der nach dem Kaysirspor verlorenen türkischen Cupfinal (2:3 nach Verlängerung gegen Sivasspor) nun auch zur Nati gestossen ist.

Nach dem Kinder-Training folgte schliesslich noch eine lockere «normale» Einheit. Dort fiel auf: Embolo trainierte wie schon am Freitag mit bandagiertem Knie. Allerdings sei alles halb so wild. Der Gladbach-Stürmer hatte sich Mitte Mai im letzten Bundesliga-Spiel gegen Hoffenheim (5:1) eine leichte Verletzung zugezogen. Mittlerweile ist aber alles wieder ok, das Tape dient nur noch als kleine Stütze.

«Hatten wir lange nicht mehr»

«Solche Trainings mit Kindern sind immer eine tolle Abwechslung für uns», sagte Rodriguez nach Trainingsende. «In dieser Grösse hatten wir das wegen Corona leider schon längere Zeit nicht mehr.» Auch Teamkollege Fabian Schär freute sich über die Kinder. «Es ist schön, dass wir so auch etwas zurückgeben können», sagte der Verteidiger. In den vergangenen, sportlich so erfolgreichen Nati-Jahren habe die Unterstützung durch die Fans nochmals spürbar zugenommen.

Mit dem Kinder-Programm war es das aber noch nicht. Die Nati-Stars bekommen es nun noch mit dem eigenen Nachwuchs zu tun. Für das Wochenende hat der Verband Frauen und Kinder ins Team-Hotel nach Bad Ragaz eingeladen, wo unter anderem ein gemeinsamer Grill-Plausch geplant ist.

Deine Meinung

4 Kommentare