Schönbühl: Modernisierter SBB-Bahnhof eingeweiht
Aktualisiert

Schönbühl: Modernisierter SBB-Bahnhof eingeweiht

Mit der Taufe eines Intercity-Neigezuges ist am Freitag in Schönbühl der modernisierte SBB-Bahnhof eingeweiht worden.

Die 140 Jahre alten Gebäude wurden seit 2003 umfassend restauriert. Das Haupt- und das Nebengebäude konnten im Stile einer Landstation aus der Eisenbahn-Pionierzeit erhalten werden, wie es in einer Mitteilung der SBB heisst. Die S-Bahn-Kunden profitieren von neuen Publikumsanlagen und geschützten Veloeinstellplätzen. Im Bahnhof mietet sich zudem der Stützpunkt der TCS-Pannenhilfe ein.

Im Rahmen der Einweihung wurde einer der 44 Intercity-Neigezüge (ICN) der SBB auf den Namen «Gustav Wenk» getauft. Der ehemalige Präsident der Eisenbahn-Gewerkschaft und Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt wurde mit der Namensgebung posthum für sein Engagement zum Ausbau des Bahn- und Strassenverkehrs geehrt.

(sda)

Deine Meinung