25.12.2014 18:53

Zugreifen erlaubt

Schokolade macht glücklich – und gesund

Weihnachtszeit ist Schoggi-Zeit. Doch wussten Sie, wie viel Fitness-Potenzial in der süssen Versuchung steckt?

von
gss
1 / 8
Wer regelmässig, aber massvoll zu Schokolade greift, tut seiner Gesundheit etwas Gutes.

Wer regelmässig, aber massvoll zu Schokolade greift, tut seiner Gesundheit etwas Gutes.

Jacek Nowak
Kakao enthält Flavonole, genauer gesagt Catechine. Diese haben eine positive Wirkung auf Herz, Gefässe und Blutdruck.

Kakao enthält Flavonole, genauer gesagt Catechine. Diese haben eine positive Wirkung auf Herz, Gefässe und Blutdruck.

Quanthem
Catechine wirken wegen ihrer antioxidantischen Eigenschaft zudem zellschützend.

Catechine wirken wegen ihrer antioxidantischen Eigenschaft zudem zellschützend.

Larisa Bozhikova

Mit Christoph Kolumbus' Entdeckung von Amerika und der ersten Einfuhr von Kakaobohnen nach Europa begann eine Erfolgsstory, die bis heute anhält: Die Schweiz ist ein Schoggi-Land. Pro Kopf haben wir im vergangenen Jahr im Durchschnitt zwölf Kilogramm Schokolade gegessen.

Wer aber bis anhin Schokolade immer mit schlechtem Gewissen genossen hat, sollte jetzt aufpassen: Studien zeigen, dass Schoggi eine gesündere Wahl als andere Süssigkeiten ist. Wir sagen, worauf es ankommt – und wie viel uns gut tut.

Fehler gefunden?Jetzt melden.