Aktualisiert 09.08.2011 09:02

«Wer wird Millionär?»Schon 1000 Anmeldungen für Quizshow von 3+

Riesen-Hype um die 3+-Auflage von «Wer wird Millionär?»: In nur einem Tag gingen über tausend Bewerbungen ein. Gewinnt ein Kandidat die Million, dürfte dies aber zum Problem werden.

von
David Cappellini
Die 3+-Ausgabe von «Wer wird Millionär?» wird im selben Studio gedreht wie die RTL-Version. (RTL)

Die 3+-Ausgabe von «Wer wird Millionär?» wird im selben Studio gedreht wie die RTL-Version. (RTL)

«Dass so viele Leute dabei sein möchten, hat auch mich ziemlich überrascht», meint 3+-Chef Dominik Kaiser. Zwar habe er nach der Ankündigung am Sonntag mit einem Ansturm gerechnet – über tausend Bewerbungen innert 24 Stunden seien für ihn und den Sender aber ein absolutes Novum.

Für die meisten potenziellen Quizshow-Kandidaten bleibt es allerdings beim Anmelden: «Die Einsendungen werden vorsortiert. Bloss 100 bis 150 Leute schaffen es dann zum Casting», führt Kaiser weiter aus. Dort müsse man dann einen Multiple-Choice-Fragebogen bewältigen und danach gebe es eine Einzelbefragung. «Dabei gehts hauptsächlich ums Allgemeinwissen.»

Gewinnt ein Kandidat in der Sendung tatsächlich die Million, könnte es für 3+ eng werden – die Gewinngagen finanziert man beim Sender mit dem Werbe- und Marketingbudget. Kaiser betont, dass der Privatsender keine Gebühren bekomme. Und fügt an: «Grundsätzlich verlieren wir mit jeder Schweizer Produktion viel Geld.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.