A/H1N1-Virus: Schon 4100 Schweinegrippe-Tote

Aktualisiert

A/H1N1-VirusSchon 4100 Schweinegrippe-Tote

Der Schweinegrippe sind bisher mehr als 4100 Menschen in 191 Ländern zum Opfer gefallen. Nach den jüngsten Zahlen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) starben an dem Virus A (H1N1) seit dessen erstem Auftreten im März «mindestens 4108» Menschen.

Mehr als 340'000 Menschen infizierten sich mit dem Erreger, wie die Organisation am Freitag mitteilte. Allerdings erfassten nicht alle Länder die Ansteckungsfälle akribisch, so dass die tatsächlichen Zahlen noch höher liegen dürften.

Auf der Nordhalbkugel, wo mit Beginn der kalten Jahreszeit die Ansteckungswelle erst anrolle, seien besonders die USA betroffen, teilte die WHO mit. Mexiko stehe eine zweite Welle bevor.

Von dem mittelamerikanischen Land war die Schweinegrippe im Frühjahr ausgegangen. Insgesamt drei Viertel aller Schweinegrippe- Todesfälle traten demnach auf dem amerikanischen Doppel-Kontinent auf. In Europa verzeichnen Frankreich, Irland und Grossbritannien die meisten Todesopfer.

(sda)

Deine Meinung