«Sing meinen Song – das Schweizer Tauschkonzert»: Schon in der ersten Folge kullern die Tränen
Publiziert

«Sing meinen Song – das Schweizer Tauschkonzert»Schon in der ersten Folge kullern die Tränen

Am Mittwoch beginnt die zweite Staffel von «Sing meinen Song – das Schweizer Tauschkonzert». Wir haben die Stars der Show gefragt, wieso sie das TV-Format lieben, wer wieviel weinte und welches der magischste Moment war.

von
Stephanie Vinzens
Die Stars von «Sing meinen Song – das Schweizer Tauschkonzert» im 20-Minuten-Talk

Im Video der Reihe nach zu sehen sind Dodo, Adrian Stern, Seven, Yaël, Kunz, Beatrice Egli und Ta’Shan.

Video: Saskia Sutter

Darum gehts

  • Am Mittwochabend beginnt auf TV24 die zweite Staffel «Sing meinen Song – das Schweizer Tauschkonzert».

  • In einer Villa in Gran Canaria performen sechs Musikerinnen und Musiker abwechselnd die Songs ihrer Kolleginnen und Kollegen.

  • Reggae-Sänger Dodo, dessen Songs in der ersten Folge des emotionalen TV-Formates interpretiert werden, hat 20 Minuten verraten, bei wem die meisten Tränen geflossen sind.

Am Mittwochabend wird die erste Folge der zweiten Schweizer Staffel «Sing meinen Song» ausgestrahlt. Wie bereits in Staffel eins wird Soulsänger Seven (42) durch die Sendung führen und in einer Villa in Gran Canaria sechs Musikerinnen und Musiker empfangen, die abwechselnd die Songs ihrer Kolleginnen und Kollegen performen. Der Staffelauftakt steht ganz im Zeichen von Produzent und Reggae-Sänger Dodo (44).

Interpretiert werden seine Hits von Beatrice Egli (32), Adrian Stern (45), Jaël (41), Kunz (36), Ta’Shan (29) – und natürlich Gastgeber Seven. Und es wird dabei ganz schön emotional, denn in Dodos Liedern werden auch seine Schicksalsschläge thematisiert. So verlor er etwa bereits als Kind seinen Vater an Leukämie, kämpfte als Jugendlicher mit der Heroinsucht eines guten Freundes und schwebte in Afrika wegen Malaria in Lebensgefahr.

Spätestens als Seven gegen Ende hin den Song «Din Pulli» performt, der vom Suizid seines besten Freundes handelt, wird – so viel sei verraten – unglaublich emotional. Denn wie Dodo hat auch Seven hat seinen besten Freund durch einen Suizid verloren.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Suizidgedanken? Oder hast du jemanden durch Suizid verloren?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirche

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Pro Juventute, Tel. 147

Dodo hätte fast nicht teilgenommen

Tatsächlich hat Dodo eine erste «Sing meinen Song»-Einladung von Seven abgelehnt, da er ursprünglich eine Afrika-Reise geplant hatte – durch die Covid-19-Pandemie fiel diese jedoch ins Wasser, wie der Sänger 20 Minuten verrät (siehe Video oben).

Ausserdem deutet er an, dass auch die kommenden Folgen dem Auftakt hinsichtlich Emotionen in nichts nachstehen: «Ich finde, es hat in jeder Folge super magische Momente. Für mich war es am eindrücklichsten, zu hören, wie sehr alle Künstler in ihrem Leben gekämpft haben und was nötig war, damit sie ihren Traum leben können.» Auch erfahren wir von ihm, bei wem in der Staffel die meisten Tränen geflossen sind: «Ich glaube, bei Seven. Dicht gefolgt von Beatrice.»

Am Mittwochabend wird die erste von insgesamt acht Folgen um 20:15 Uhr auf TV24 ausgestrahlt.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

20 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Pflicht ist Pflicht

03.03.2021, 08:54

Fals diese Sendung erst aufgebommen wurde frag ich mich ganz ehrlich wo bleiben die Masken und die abstand regelung?? Promis haben schlisslich keine sondergenemigung das sie machen dürfen was sie wollen oder?!?!!

Cindy cry

03.03.2021, 08:49

Songs zu hören ist sicher teilweise schön, mich nervt dass es offembar Voraussetzung ist zu flennen sonst kann man da wohl nicht teilnehmen

Einfach

03.03.2021, 08:46

Zum Glück gibt das deutsche Fernsehen die Shows vor, so kann man gut kopieren und das Fernsehprogramm ist fertig!!!!