Aktualisiert 13.01.2006 08:11

Schon wieder Panne an der Tokioter Börse

An der Börse in Tokio ist es zum dritten Mal seit Anfang Dezember zu einer folgenschweren Computerpanne gekommen.

300 Mio. Yen wurden vernichtet, weil es einem Händler nicht gelang, eine Fehlbuchung im System rückgängig zu machen.

Das teilte die Börse am Freitag mit. Ende Dezember war der Chef der japanischen Börse wegen einer ersten Panne zurückgetreten, die Anfang Dezember zum Verlust von umgerechnet 430 Mio. Fr. führte und chaotische Szenen auf dem Parkett auslöste.

Die Tokioter Börse ist der grösste Handelsplatz Asiens. Die Börse zeigte sich am Freitag zerknirscht über die erneute Panne und kündigte Besserung an.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.