Schori springt für Stucki ein
Aktualisiert

Schori springt für Stucki ein

Berns Stadtratspräsidentin Margrit Stucki-Mäder (SP) bricht mit einer alten Tradition: Sie wird den 45. Zweitagemarsch weder eröffnen, noch macht sie als «höchste Bernerin» im Patronatskomitee mit.

In die Lücke springt Beat Schori (SVP), wie Recherchen von 20 Minuten ergaben. «Ich freue mich darauf, vor Leuten zu sprechen, die zur Armee stehen», sagt Schori. Als 20-Jähriger sei er selber mitmarschiert. Im Komitee mitarbeiten wird Vize-Stadtratspräsident Philippe Müller (FDP).

«Ich verstehe die Absage von Margrit Stucki nicht», sagt OK-Präsident und SVP-Grossrat Thomas Fuchs und bestätigt einen Artikel der «SonntagsZeitung». Er vermutet hinter dem Entscheid parteipolitische Überlegungen.

Dem Widerspricht Berns SP-Präsidentin Margrith Beyeler: «Sicher hat sie einen anderen Termin.» Margrit Stucki war gestern nicht erreichbar.

(bar)

Deine Meinung