«Prinz der Schmerzen»: Schotte hängt sieben Stunden am Haken
Aktualisiert

«Prinz der Schmerzen»Schotte hängt sieben Stunden am Haken

Der 50-jährige John Kamikaze hat an einer «Freakshow» in Österreich nicht nur den Weltrekord an den Haken geschafft, sondern auch Bestmarken im Löffel-in-die-Nase-Stecken erzielt.

Der gebürtige Schotte John Kamikaze bei einem Weltrekordversuch im Zuge der «Day of Freakshow World Records 2014» am 14. Februar 2014, in Bad Ischl, Oberösterreich.

Der gebürtige Schotte John Kamikaze bei einem Weltrekordversuch im Zuge der «Day of Freakshow World Records 2014» am 14. Februar 2014, in Bad Ischl, Oberösterreich.

Er nennt sich «Prinz der Schmerzen» und ist seinem Ruf grösster Leidensfähigkeit erneut gerecht geworden: Der 50-jährige Schotte John Kamikaze hat sieben Stunden und 51 Sekunden an acht Haken gehangen, die durch seinen Körper gebohrt waren.

Das gilt nach Angaben des Veranstalters einer «Freakshow» in Bad Ischl in Österreich als neuer Weltrekord. Gleichzeitig soll Kamikaze Bestmarken im Löffel-in-die-Nase-Stecken geknackt haben. Ausserdem habe er eine Stunde lang Musik von Heino gehört, berichtete die Nachrichtenagentur APA.

Er habe die Prozeduren wohlbehalten und freudestrahlend überstanden, sagte der Veranstalter. Eine Krankheit in seiner Kindheit habe ihm ein anderes Schmerzempfinden beschert; ausserdem verfüge Kamikaze über eine ungeheure mentale Stärke. (sda)

Deine Meinung