Fernsehen: Schreck-Moment für «Happy Day»-Macher
Aktualisiert

FernsehenSchreck-Moment für «Happy Day»-Macher

Die SRF-Sendung «Happy Day» schickte hundert Personen in ein Hotel auf Mallorca, das kurz zuvor als Touristenfalle mit Schimmel und Dreck entlarvt wurde.

von
roy
1 / 4
Mit der Sendung wollen sie Menschen glücklich machen: Die beiden «Happy Day»-Moderatoren Kiki Maeder und Röbi Koller.

Mit der Sendung wollen sie Menschen glücklich machen: Die beiden «Happy Day»-Moderatoren Kiki Maeder und Röbi Koller.

SRF
Günter Wallraff (r.) recherchierte auf Mallorca undercover in Hotelanlagen.

Günter Wallraff (r.) recherchierte auf Mallorca undercover in Hotelanlagen.

RTL
Der Club Calimera Es Talaial fiel bei der Reportage durch. In genau diesem Hotel wohnten aber die «Happy Day»-Familien.

Der Club Calimera Es Talaial fiel bei der Reportage durch. In genau diesem Hotel wohnten aber die «Happy Day»-Familien.

Screenshot

«Happy Day» will Herzenswünsche der Zuschauer erfüllen und Unmögliches mögliches machen, schreibt SRF auf seiner Webseite. Doch beinahe wäre der Schuss nach hinten losgegangen, wie der «SonntagsBlick» berichtet.

100 Zuschauer wurden vor kurzem zu Ferien auf Mallorca eingeladen - laut SRF waren die Personen «noch nie oder lange nicht mehr in den Ferien, weil ihnen Geld oder Möglichkeiten fehlten». Für den Trip ans Meer wählten die Organisatoren jedoch ausgerechnet ein Hotel aus, das Mitte Mai Gegenstand der Undercover-Reportage «Team Wallraff» auf RTL war.

Das Hotel Calimera Es Talaial entpuppte sich in der Reportage als Touristenfalle mit Schimmel im Badezimmer, dreckiger Bettwäsche und Staub. Darüber hinaus sollen Gäste abgezockt worden sein und mit Beschwerden niemanden erreicht haben.

Nach Ausstrahlung des RTL-Berichts sei die «Happy Day»-Crew laut «SonntagsBlick» in Panik geraten. SRF-Showchef Reto Peritz dazu: «Wir haben die Team Wallraff-Geschichte und die daraus resultierenden negativen Hotelbewertungen selbstverständlich zur Kenntnis genommen und mit unserem Partner Helvetic Tours sofort entsprechende Vorkehrungen getroffen.» Das heisst: Ein Team sei nach Mallorca geflogen, habe das Hotel selbst unter die Lupe genommen und schliesslich Entwarnung geben können.

Das Hotel sollte renoviert werden

Der Bericht des deutschen Privatsenders sei zwar erst Mitte Mai ausgestrahlt worden, doch hätten die Dreharbeiten bereits vor einem Jahr stattgefunden. In der Zwischenzeit seien laut Peritz Renovations- und Putzarbeiten gemacht worden. So habe man von den Ferienflieger-Gästen, die letzten Samstag von der Reise zurückkehrten, nur positive Rückmeldungen erhalten.

Schaut man sich allerdings Hotel-Bewertungen im Netz an, schreibt eine Familie aus Bern vor einer Woche: «Das Hotel sollte renoviert werden, ist halt nicht mehr dem heutigen Standard angepasst.»

SRF strahlt die «Happy Day»-Sendung mit der Mallorca-Reise am 1. September aus.

Deine Meinung