Oberweningen ZH: Millionenschaden nach Schreinerei-Brand – 29 Menschen evakuiert

Aktualisiert

Oberweningen ZHMillionenschaden nach Schreinerei-Brand – 29 Menschen evakuiert

In Oberweningen im Kanton Zürich stand in der Nacht auf Samstag eine Schreinerei in Flammen. Der Schaden geht in die Millionenhöhe.

Eine Schreinerei in Oberweningen ZH stand in Flammen. (6. August 2022)

20min/News-Scout

Ein News-Scout berichtete am Freitagabend vom Blitz und dem lauten Donner kurz darauf. Ein paar Minuten später seien bereits die Sirenen zu hören gewesen. Gemäss einem anderen News-Scout seien die umliegenden Häuser von der Polizei evakuiert worden.

Das bestätigt auch die Kantonspolizei Zürich. Kurz nach Mitternacht sei bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung Zürich die Meldung eingegangen, dass in einer Schreinerei in Oberweningen ein Brand ausgebrochen sei. Kurz nach dem Eintreffen der sofort ausgerückten Einsatzkräfte stand eine Gewerbehalle bereits in Vollbrand. Durch das Feuer, das sich schnell ausgebreitet habe, seien mehrere zum Betrieb gehörende Gebäude komplett zerstört worden. Der entstandene Schaden dürfte eine Million Franken weit übersteigen.

Kurz vor 4 Uhr habe die Feuerwehr den Brand grösstenteils löschen können. Aufgrund von immer wieder aufflammenden Glutnestern würden jedoch punktuelle Löscharbeiten in den nächsten Stunden noch notwendig sein.

Blitzeinschlag wird als Ursache nicht ausgeschlossen

Kurz vor dem Brandausbruch zog ein Gewitter über die Region, weshalb ein Blitzeinschlag als Ursache nicht ausgeschlossen werden könne. Die genaue Brandursache sei zurzeit jedoch nicht geklärt und werde durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht. Aus Sicherheitsgründen seien 29 Personen aus Wohnliegenschaften, die sich in der Nähe des Holzverarbeitungsbetriebs befinden, evakuiert und vorübergehend im Gemeindesaal untergebracht worden. Gegen fünf Uhr konnten acht Familien in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren. Vier weitere Familien seien in private Unterkünfte bei Verwandten und Bekannten untergekommen.

Wegen des Grossbrandes ist die Wehntalerstrasse im Bereich des Ereignisses am Samstagmorgen weiterhin gesperrt. Eine örtliche Umleitung ist signalisiert.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stützpunktfeuerwehr Dielsdorf, die Feuerwehr Wehntal, die Feuerwehr Ehrendingen-Freienwil und Regensdorf, ein Vertreter der Gebäudeversicherung Zürich, sowie vorsorglich der Rettungsdienst des Spitals Bülach mit Notarzt und der Rettungsdienst des Kantonsspitals Baden, Care Zürich, der Zivilschutz sowie zwei Vertreter der Gemeindebehörde im Einsatz.

Bevölkerung soll Wasser sparen

Zur Aufrechterhaltung des Trinkwassernetzes und der Sicherstellung der andauernden Löscharbeiten im Zusammenhang mit dem Grossbrand, werden die Einwohner der Gemeinde Oberweningen gebeten, in den nächsten Stunden sparsam mit dem Trinkwasser umzugehen.

1 / 5
Blitzeinschlag: Schreinerei in Oberweningen ZH brennt. (6. August 2022)

Blitzeinschlag: Schreinerei in Oberweningen ZH brennt. (6. August 2022)

20min/News-Scout
Das Feuer ist von weitem zu sehen.

Das Feuer ist von weitem zu sehen.

20min/News-Scout
Die umliegenden Häuser wurden evakuiert.

Die umliegenden Häuser wurden evakuiert.

20min/News-Scout





(chk/job)

Deine Meinung