Aktualisiert 02.09.2005 11:50

Schröder holt auf

Zwei Wochen vor der Bundestagswahl in Deutschland holt die SPD weiter auf. Innerhalb einer Woche konnten die Sozialdemokraten um vier Prozentpunkte auf 34 Prozent zulegen.

Die CDU/CSU verlor zwei Punkte und liegt bei 42 Prozent. Die Linkspartei verbesserte sich in der politischen Stimmung um einen Punkt auf acht Prozent. Die Grünen verschlechterten sich um zwei Punkte auf sechs Prozent. Die FDP liegt unverändert bei sieben Prozent.

Wenn schon an diesem Sonntag gewählt würde, könnten Union und FDP mit einer Mehrheit im Bundestag rechnen, die jedoch recht knapp ausfiele. Dies geht aus der Sonntagsfrage hervor, bei der die Parteibindung sowie taktische Überlegungen der Wähler stärker berücksichtigt werden.

Die SPD käme demnach auf 32 Prozent (plus 2 Punkte). Die CDU/CSU läge unverändert bei 43 Prozent. Grüne und FDP verschlechtern sich jeweils um einen Punkt auf sieben Prozent. Die Linkspartei läge bei acht Prozent. 28 Prozent der Befragten sind jedoch unsicher, ob und wen sie am 18. September wählen sollen.

Die Angaben beruhen auf einer repräsentativen Umfrage der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen, die vom 30. August bis zum 1. September 1305 Wahlberechtigte telefonisch befragt hat.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.