Schröder lernt Englisch
Aktualisiert

Schröder lernt Englisch

Noch-Bundeskanzler Gerhard Schröder wird nach dem baldigen Ende seiner Amtszeit wieder als Anwalt tätig sein - mit aufgefrischtem Business-English.

Um für das neue Leben in der freien Wirtschaft gerüstet zu sein, paukt Noch-Bundeskanzler Schröder laut der deutschen Bildzeitung seit Wochen täglich mehrere Stunden Juristen-Englisch. Für Anfang Dezember hat er einen zweiwöchigen Crash-Kurs in London gebucht.

Derzeit sucht er in der noblen Mitte der Hauptstadt geeignete Räume für eine Kanzlei. Und die Aufträge aus dem In- und Ausland für den prominenten Advokaten stapeln sich bereits.

Und auch Zeit für die Kunst will er sich nehmen. Sein Freund, der italienische Maler Bruno Bruni, verriet: Kunstfreund Schröder will malen, hat sich bereits Leinwände gekauft. Bruni habe bereits erste Entwürfe gesehen: „Schröder war ein großer Politiker und wird ein großer Maler werden."

Deine Meinung