Schröder mit Eiern beworfen
Aktualisiert

Schröder mit Eiern beworfen

Der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder ist im brandenburgischen Wittenberge von aufgebrachten Demonstranten mit Eiern beworfen worden.

Die Wurfgeschosse verfehlten allerdings alle den Kanzler. Mehrere hundert Demonstranten riefen Parolen wie: «Wir wollen Arbeit» und - in Anspielung auf die Protestbewegung zum Sturz der DDR-Regierung - «Wir sind das Volk».

Schröder nimmt in Wittenberge an der Wiedereröffnung des Bahnhofs teil. In Brandenburg wird am 19. September ein neuer Landtag gewählt.

Gegen die Reformpolitik der Bundesregierung hatten zuletzt am Montag erneut Zehntausende Menschen vor allem in Ostdeutschland demonstriert. Sie werfen der Regierung vor, durch die Zusammenlegung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe im Zuge der Hartz- IV-Reform zahlreiche Menschen in die Armut zu drängen.

(sda)

Deine Meinung