Aktualisiert 11.10.2005 21:58

Schröder sprach von Rückzug

Der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder hat indirekt zu
verstehen gegeben, dass er einer künftigen schwarz-roten Bundesregierung unter Angela Merkel nicht mehr angehören wird.

Zur Regierungsbildung sagte er gestern Abend auf einem Maschinenbau-Kongress in Berlin: «Ich will daran mitwirken, dass es gut wird. So verstehe ich die Aufgabe, die man dann, und auch dann hat, wenn man der nächsten Regierung nicht mehr angehören wird.» Schröder hat seine politische Zukunft bislang offen gelassen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.