Schule Muotathal: Schüler drohte mit Amoklauf
Aktualisiert

Schule MuotathalSchüler drohte mit Amoklauf

Über ein Dutzend Mal hat ein Schüler Drohungen gegen das Schulhaus Muotathal im Internet publiziert. Tatzeit sollte Montagmorgen sein. Der Jugendliche wollte sich damit an einem Mitschüler rächen.

von
ann

Am Wochenende hat ein 15-jähriger Schüler aus dem Muotathal im Internet mehrmals mit einem Anschlag auf das Schulhaus Muotathal gedroht. Als Tatzeit wurde der Montagmorgen, 17. August 2009, angegeben.

Keine Waffen zu Hause

Der Jugendliche drohte, verschiedene Leute im Schulhaus Muotathal umzubringen. Diese Warnung publizierte er über ein Dutzend Mal im Internet. Eine Frau aus einem anderen Kanton las die Drohung und alarmierte am Samstagabend die Polizei. Am Sonntag konnte die Kantonspolizei Schwyz den Droher ermitteln und befragen. Er war nicht im Besitz von Waffen. «Vor Ort wurde uns schnell klar: Die angedrohte Tat hätte er gar nicht ausführen können», sagt Kaposprecher Florian Grossmann. Die Beamten gehen zudem davon aus, dass der Jugendliche allein gehandelt hat.

Motiv: Ein Streit unter Schülern

Der Schüler wollte sich offenbar an einem Mitschüler rächen: Als Kontaktadresse verwendete er jeweils dessen Namen. Hintergrund war ein Streit zwischen den zwei Schülern. Nach der polizeilichen Befragung wurde der mutmassliche Täter zur fachmännischen Betreuung in eine Klinik eingewiesen.

Deine Meinung