Aktualisiert 09.05.2018 12:33

Segelflieger stürzt auf GrillplatzSchüler flüchten vor Flugzeug-Trümmerteilen

In Baden-Württemberg sind am Dienstag zwei Segelflugzeuge in der Luft zusammen gestossen. Wrackteile stürzten nahe einer Jugendherberge ab.

von
jdr
1 / 4
Nahe Balingen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg sind am Dienstagabend zwei Segelflugzeuge zusammengestossen und abgestürzt.

Nahe Balingen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg sind am Dienstagabend zwei Segelflugzeuge zusammengestossen und abgestürzt.

Screenshot Google Maps
Mehrere grosse Wrackteile landeten direkt neben dem Sportplatz der Jugendherberge. Dort hielten sich auch Schüler auf.

Mehrere grosse Wrackteile landeten direkt neben dem Sportplatz der Jugendherberge. Dort hielten sich auch Schüler auf.

Screenshot Google Maps
Die Piloten und ein Passagier konnten sich mit den Fallschirmen retten. Ernsthaft verletzt wurde niemand.

Die Piloten und ein Passagier konnten sich mit den Fallschirmen retten. Ernsthaft verletzt wurde niemand.

Screenshot Google Maps

Bei Hausen am Tann im deutschen Baden-Württemberg ist die Chorfreizeit einer Schülergruppe am Dienstagabend beinahe in einer Katastrophe geendet. Nach der Kollision zweier Segelflugzeuge stürzten Wrackteile einer der Maschinen auf den Grillplatz der örtlichen Jugendherberge sowie einen nahen Sportplatz.

Sowohl die Schüler als auch die Insassen der beiden Flugzeuge hatten Glück im Unglück. Die beiden Piloten und der Copilot wurden nur vorsorglich im Spital untersucht. Alle drei Personen hätten sich bei dem Vorfall am Dienstagnachmittag mit Fallschirmen aus den Maschinen retten können, teilte die Polizei in Tuttlingen mit.

Unfallursache noch unklar

Auch die Schüler kamen mit dem Schrecken und ein paar Schrammen davon. Sie hatten sich rechtzeitig vor den Trümmerteilen in Sicherheit bringen können. Nach Angaben der Beamten gab es nach ersten Erkenntnissen keine ernsthaft Verletzten.

Auf dem Sportplatz knickte ein Kind bei der Flucht vor den Trümmerteilen mit dem Fuss um und musste daher behandelt werden. Weitere Flugzeugteile landeten neben einer Landstrasse. Die Ursache für den Unfall war zunächst unklar. Die Polizei nahm Ermittlungen auf.

(jdr/afp)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.