Buttikon SZ: Schüler überlisten mit Tastenkombi Stellwerktest 
Publiziert

Buttikon SZSchüler überlisten mit Tastenkombi Stellwerktest 

Mehrere Schüler und Schülerinnen einer Oberstufenklasse in Buttikon tricksten beim Stellwerktest und erzielten teilweise so die höchste Punktzahl. 

von
Monira Djurdjevic
Chantal Gisler
1 / 2
Schüler und Schülerinnen einer Oberstufenklasse in Buttikon SZ haben bei einem Stellwerktest geschummelt. 

Schüler und Schülerinnen einer Oberstufenklasse in Buttikon SZ haben bei einem Stellwerktest geschummelt. 

20min/chg
Der Trick: Mit einer Tastenkombination erzielten rund fünf Schüler und Schülerinnen einer zweiten Oberstufenklasse teilweise die höchste Punktzahl.

Der Trick: Mit einer Tastenkombination erzielten rund fünf Schüler und Schülerinnen einer zweiten Oberstufenklasse teilweise die höchste Punktzahl.

www.stellwerk.ch

Darum gehts

Aufgrund einer Schwachstelle im System konnten mehrere Sek-Schüler und -Schülerinnen in Buttikon SZ einen sogenannten Stellwerktest überlisten. Der Trick: Mit einer Tastenkombination erzielten rund fünf Schüler und Schülerinnen einer zweiten Oberstufenklasse teilweise die höchste Punktzahl in den Fach- und Kompetenzbereichen Mathematik, Englisch und Deutsch, wie eine Quelle gegenüber 20 Minuten erzählt. Eine Anleitung dazu soll auf Whatsapp verschickt worden sein. Die Schulleitung sei informiert und habe die Betroffenen bereits befragt. Die gesamte Klasse müsse den Test nun wiederholen. 

Auch beim zuständigen Anbieter habe man reagiert, so die Quelle. Die Verantwortlichen hätten das Problem analysiert und festgestellt, dass es sich um eine Programmschwachstelle im System gehandelt habe. Es sei kein aktives Hacken seitens der Schüler und Schülerinnen gewesen. Die Schwachstelle habe durch Programmierende am 14. Juni geschlossen werden können. Das Einblenden der Lösungen sei durch das Aufrufen des Quellcodes nun nicht mehr möglich. Die Stellwerkprüfungen könnten demnach wieder normal durchgeführt werden.

Hinweise für die individuelle Förderung

Dass das Thema damit beendet ist, versteht die Quelle nicht. Es sei doch offensichtlich, dass der Trick, die Lösungen mit einer Tastenkombination sichtbar zu machen und richtig einzutippen, auch anderen Schülern und Schülerinnen bekannt sein müsste. Es könne nicht sein, dass ehrliche Schülerinnen und Schüler nun Nachteile bei der Lehrstellensuche haben. Denn es gebe viele Lehrstellensuchende, die zu einer Bewerbung auch ein Stellwerkprofil beilegen. Die diesjährigen Tests müssten demnach nicht nur in der betroffenen Klasse, sondern im gesamten Schulhaus und eventuell auch an anderen Schulen in der Schweiz wiederholt werden. Eine Stellungnahme der Schule und des Anbieters steht noch aus.

Stellwerk sieben, acht und neun sind schulische Standortbestimmungen, die online einmal jährlich durchgeführt werden können. Die Schülerinnen und Schüler erhalten mit dieser Momentaufnahme eine Rückmeldung zu ihren schulischen Kompetenzen. Der Eignungstest bildet unter anderem Stärken und Schwächen ab und zeigt, in welche Richtung die Berufswahl gehen soll. Das Stellwerkprofil gibt zudem Hinweise für die individuelle Förderung und ermöglicht einen sozialen Vergleich innerhalb des Jahrgangs. Die Ergebnisse werden auf einer Werteskala von 200 bis 800 Punkten abgebildet. Die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler der achten Klasse erreicht beispielsweise in Mathematik einen Wert zwischen 200 und 511 Punkten.

Deine Meinung

174 Kommentare