Schützengarten will ein zweites Gutachten

Aktualisiert

Schützengarten will ein zweites Gutachten

Gestern Nachmittag fand ein Gipfeltreffen zwischen der Brauerei Locher und der Brauerei Schützengarten statt, an der die neuen Belege aus dem Appenzeller Staatsarchiv besprochen wurden.

Noch will die St. Galler Brauerei, die mit dem Ältesten-Titel bisher nicht ohne Stolz geworben hat, nicht klein beigeben, wie Christoph Kurer von Schützengarten auf Anfrage sagte: «Wir werden die vorliegenden Dokumente nochmals von einem externen Historiker prüfen lassen.» Das daraus folgende Ergebnis werde man aber akzeptieren.

Deine Meinung