Sicherheit: Schützenpanzer beschützt Journalisten
Aktualisiert

SicherheitSchützenpanzer beschützt Journalisten

China hat das Sicherheitsdispositiv an den Olympischen Spielen nach den Anschlägen im Nordwesten des Landes wieder verstärkt.

Am Dienstag rollte ein Schützenpanzer einer Elite-Einheit vor dem internationalen Medienzentrum in Stellung.

Zum Schutz des olympischen Dorfs postierten die Behörden bewaffnete Sonderkommandos an der Grenze des Athletenparks. Das Olympia-OK BOCOG betonte gleichwohl, dass keine Gefahr drohe. Es handle sich um eine reine Präventivmassnahme, erklärte OK-Generalsekretär Wang Wei.

(si)

Deine Meinung