Regionalwahl im Irak: Schuhwerfer gibt seine Stimme ab
Aktualisiert

Regionalwahl im IrakSchuhwerfer gibt seine Stimme ab

Auch der für seinen Schuhwurf auf den früheren US-Präsidenten George W. Bush bekannt gewordene Fernsehjournalist Muntaser al-Saidi hat bei den irakischen Regionalwahlen seine Stimme abgegeben.

Er wählte bereits am Mittwoch im Gefängnis in Bagdad. Dies teilte die irakische Justiz am Samstag mit. Wie Al-Saidi gewählt habe, sei nicht bekannt - der Wahlvorgang sei geheim gewesen. Der 29-jährige hatte bei Bushs Abschiedsbesuch in Bagdad im Dezember seine Schuhe in Richtung des scheidenden US-Präsidenten geworfen, der sich jedoch wegduckte und nicht getroffen wurde. Dabei rief der Journalist: «Dies ist dein Abschiedskuss, du Hund!»

Mitschnitte der Szene sorgten international für Furore und wurden vor allem in der arabischen Welt bejubelt. Al-Saidi wurde umgehend festgenommen und wartet seitdem auf seinen Prozess. In der nordirakischen Stadt Tikrit wurde Al-Saidi ein Denkmal in Form eines riesigen Schuhs aus Bronze gesetzt. (sda)

Deine Meinung