Schulbeginn: Alle Lehrerstellen sind besetzt
Aktualisiert

Schulbeginn: Alle Lehrerstellen sind besetzt

Im Kanton Bern sind zum Beginn des neuen Schuljahres keine Lehrerinnen- und Lehrerstellen vakant geblieben.

Alle offenen Pensen hätten besetzt werden können, teilte das kantonale Amt für Information am Freitag mit.

In diesem Herbst schliessen rund 150 an den Instituten der Lehrerinnen- und Lehrerbildung ausgebildete Lehrkräfte ihr Studium ab. Ein beträchtlicher Teil von ihnen habe bereits den Einstieg in den Schuldienst gefunden.

Die Schulbehörden erhielten dieses Jahr viele ausserkantonale Bewerbungen sowie eine beträchtliche Zahl aus der Privatwirtschaft und dem Ausland. Besonders für Oberstufenschulen in Randregionen sei es jedoch auch dieses Jahr schwierig gewesen, die offenen Stellen zu besetzen.

Lehrer ohne Patent

Im Kanton Bern unterrichten zur Zeit etwa 200 Lehrpersonen ohne Lehrpatent, das sind 1,6 Prozent aller Lehrkräfte an Berner Volksschulen. Im Vorjahr waren es noch 252 gewesen. Diese Lehrpersonen haben kleine Pensen und decken umgerechnet 55 Vollzeitstellen ab.

Auf das neue Schuljahr hin wurden 53 Klassen zusätzlich eröffnet. Gleichzeitig wurden jedoch 77 Klassen geschlossen. Der insgesamt rückläufige Trend der Klassenzahl sei primär auf den Schülerrückgang zurückzuführen, heisst es in der Meldung. Die Übertrittsquote in die Sekundarschule blieb mit rund 54 Prozent unverändert.

(sda)

Deine Meinung