Aktualisiert 20.05.2007 18:09

Schule hat 144 schwangere Schülerinnen

Eine Schule der ländlichen Ostkap-Provinz in Südafrika hat nach Angaben der Zeitung «Sunday Times» mit 144 schwangeren Schülerinnen einen alarmierenden Rekordwert erreicht.

Die Mqikela-Schule in Goso (bei Lusikisiki) stehe stellvertretend für eine dramatische Zunahme schwangerer Schülerinnen in der armen Provinz, die nach Behördenangaben im vergangenen Jahr auf 5015 junge Mütter in Schuluniform kam. Die Mädchen sind zwischen 15 und 17 Jahre alt.

Vereinzelt wird das vom Staat gezahlte Kindergeld in Höhe von 200 Rand (35 Franken) als Ursache für die frühen Schwangerschaften vermutet. Andere Experten weisen jedoch auf hohe Vergewaltigungsraten sowie die Tatsache hin, dass viele Männer junge Mädchen zum Geschlechtsverkehr ohne Kondom überreden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.