Schule: SVP will Turnschuhe und Haargel verbieten
Aktualisiert

Schule: SVP will Turnschuhe und Haargel verbieten

Die SVP will an Schweizer Schulen hart durchgreifen. Respekt, Ordnung und Disziplin sollen wieder Einzug halten. Deshalb präsentierte die SVP Zufikon einen Verhaltensknigge für Schüler.

Laut dem «Sonntagsblick» könnte der 17 Punkte umfassende Forderungskatalog der Regionalpartei Zufikon in der ganzen Schweiz Schule machen. Auch SVP-Parteipräsident Ueli Maurer findet: «In der Schule braucht es mehr Disziplin und Ordnung. Wer vergammelt daherkommt zeigt viel von seinem Charakter.»

Was die SVP unter «vergammelt» versteht, macht ein Blick auf den Verbotskatalog rasch klar:

- keine Baseball-Caps

- kein Haargel

- keine Turnschuhe, keine Flip-Flops

- keine Skate- und Kickboards

- keine zerschlissenen Jeans

- keine MP3-Player, keine Handys

- keine Minis

- keine sichtbare Unterwäsche

- Brustansatz und Füdlispalt dürfen nicht sichtbar sein

- Hände nicht in den Hosentaschen

- in ganzen Sätzen sprechen

- Erwachsene mit Namen grüssen

- aufstehen, wenn der Lehrer mit einem spricht

In Zufikon scheint das rigide SVP-Regime zu funktionieren.

(pat)

Deine Meinung