Aktualisiert 17.03.2004 22:32

Schule verbietet Girls freizügige Klamotten

Die Leitung der Realschule Schwabmünchen bei Augsburg geht mit «Keuschheits-T-Shirts» gegen zu sexy gekleidete Mädchen vor.

Wer zu viel Haut zeigt, muss ein riesengrosses, rosafarbenes Shirt überziehen. Die Straf-Kleidungsstücke liegen im Schulsekretariat auf.

«Der Bauch muss auf jeden Fall bedeckt sein. Es geht auch nicht, dass der Tanga aus der Hose schaut», so Rektor Hans Lippert gegenüber dem Boulevardblatt «Bild».

Es gehe nicht um Moral, sondern um die Leistungen der Jungen. «Also, es steht doch wohl fest, dass die Konzentration gegen null sinkt, wenn da ein halbnacktes Mädchen vor einem sitzt.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.