Winterthur: Schulhausstreit beendet
Aktualisiert

WinterthurSchulhausstreit beendet

Der Kanton Zürich und die Stadt Winterthur beenden den Streit um die Schulhäuser Wiesental und Mühletal: Der Kanton zahlt der Stadt Winterthur fünf Millionen Franken.

Diese zieht als Gegenleistung eine Klage gegen den Kanton beim Verwaltungsgericht zurück. 1991 verkaufte die Stadt Winterthur im Zuge der Kantonalisierung die beiden Gebäude für 21,5 Millionen Franken an den Kanton. Als Gegenleistung erhielt sie das Nutzungsrecht. 2007 meldete der Kanton jedoch Eigenbedarf an, der Winterthurer Stadtrat wollte die Schulhäuser aber behalten und es kam zu einer Klage.

Deine Meinung