Aktualisiert 21.07.2009 14:53

Zombie School

Schulmassaker-Game aus App Store verbannt

Einmal mehr sieht sich Apple gezwungen, im Nachhinein ein Programm aus dem App Store zu ziehen. Dieses Mal stossen sich die Zensoren nicht an nackten Tatsachen, sondern an der Gewaltdarstellung in einem Game.

von
mbu

Nachdem in verschiedenen Blogs und Newsportalen die Kritik an der App «Zombie School» laut geworden ist, hat man bei Apple reagiert und das Game aus dem Verkehr gezogen. In dem umstrittenen Spiel ging es darum, eine Schule von einer blutrünstigen Horde Zombieschüler zu befreien.

Die Entwicklerfirma «Retarded Arts» kann die Aufregung um ihr Spiel allerdings nicht verstehen. In einem Statement versuchen sie klar zu stellen, dass es nicht darum gehe, Menschen zu töten: «Zombie School glorifiziert nicht Schiessereien an Schulen, sondern das Eliminieren von Zombies zum Schutz der Menschen.» Apple hat bis jetzt nicht mitgeteilt, warum sie Zombie School aus dem App Store verbannt haben.

Ende Juni wurde schon einmal eine bereits veröffentlichte App nachträglich wieder gelöscht. «Hottest Girls» hielt über 2000 Bilder von mehr oder wenig spärlich bekleideten Frauen bereit. Als von den Entwicklern im Nachhinein Oben-ohne-Bilder reingeschmuggelt wurden, wurde der Sache ein Riegel vorgeschoben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.