Aktualisiert 05.04.2014 15:18

Weitere Good News

Schumacher soll die Augen geöffnet haben

Michael Schumacher soll seit ein paar Tagen nicht mehr auf der Intensivstation liegen. Es gibt auch noch weitere positive Signale aus Frankreich.

von
heg

Am Freitag verkündete Michael Schumachers Managerin Sabine Kehm, dass der ehemalige Formel-1-Pilot «Momente des Erwachens» zeige. Einen Tag später berichtet die französische «L'Équipe», dass dies bereits seit drei Wochen der Fall sei.

Die renommierte Sportzeitung schreibt weiter, dass Schumacher schon am Dienstag von der Intensivstation auf die Neurochirurgie verlegt worden sei. Ausserdem habe er zunächst «die Augen geöffnet», allerdings «ohne weitere Reaktionen» zu zeigen. Um Schumachers Genesung zu unterstützen, habe die Familie vor ein paar Tagen einen Physiotherapeuten hinzugezogen, heisst es weiter.

Schumacher war am 29. Dezember 2013 im Skigebiet Méribel in den französischen Alpen zwischen zwei markierten Pisten gestürzt und mit dem Kopf auf einen Fels aufgeschlagen. Mit einem lebensgefährlichen Schädel-Hirn-Trauma wurde der siebenfache Formel-1-Weltmeister in die Universitätsklinik von Grenoble gebracht und in ein künstliches Koma versetzt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.