Aktualisiert 02.09.2006 06:07

Schumi fetzt sich mit Ferrari

Während den Tests auf der Formel-1-Strecke in Monza, wo in einer Woche der GP von Italien stattfindet, hat Ferrari eine überraschende Pressemitteilung veröffentlicht. Darin wird Michael Schumacher ein Ultimatum gestellt.

«Die Fahrer für die nächste Saison werden am 10. September vorgestellt», so Ferrari-Boss Luca di Montezemolo, welcher die Pressemitteilung unterschrieb.

Dies ist ein Affront gegen Michael Schumacher, welcher immer wieder betont hatte, dass er sich mit der Entscheidung über seine Zukunft gerne Zeit lassen möchte. Schumi schwankt noch immer zwischen Weitermachen oder Rücktritt. Klar ist nur eines: Nächste Saison würde mit Kimi Räikkönen bei Ferrari ein grosses Kaliber im Kampf um die Nummer eins Position auf den siebenfachen Weltmeister treffen.

Der Deutsche hat gegenüber dem Berliner Kurier auf jeden Fall genervt auf die Pressemitteilung seines Rennstalls reagiert. «Werden wir sehen», antwortete Schumi knapp auf die Frage, ob er in Monza eine Entscheidung bekannt geben wird. Noch kürzer hielt er sich bei der Frage, ob es sein letztes Rennen in Monza wird: «Kann sein.»

(fox)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.