Schumi schnell - BWM-Sauber nicht ganz vorne dabei
Aktualisiert

Schumi schnell - BWM-Sauber nicht ganz vorne dabei

Am zweiten Tag der Formel-1-Testfahrten auf dem Montmeló-Rundkurs bei Barcelona fuhr Michael Schumacher (De) in seinem Ferrari die mit Abstand beste Rundenzeit. Die beiden Piloten von BMW-Sauber landeten im Mittelfeld.

Jacques Villeneuve (Ka, 8.) blieb um 2,055 Sekunden hinter der besten Rundenzeit Schumachers. Die 1:13,471 Minuten des Deutschen bedeuteten immerhin Rundenrekord. Nick Heidfeld (De, 12.) war 2,312 Sekunden langsamer. Beide hatten Abstimmungsarbeiten im Hinblick auf die Aerodynamik und das Set-up sowie Reifentests durchgeführt.

Am Freitag gelangt Robert Kubica (Pol) anstelle von Jacques Villeneuve zum Einsatz.

Barcelona-Montmeló (Sp). Formel-1-Testfahrten. Donnerstag: 1. Michael Schumacher (De), Ferrari, 1:13,471 (82 Runden). 2. Heikki Kovalainen (Fi), Renault, 0,703 (120). 3. Ricardo Zonta (Br), Toyota, 1,225. 4. Nico Rosberg (Fi/De), Williams-Cosworth, 1,383. 5. Giancarlo Fisichella (It), Renault, 1,383. 6. Jarno Trulli (It), Toyota, 1,60. - Ferner: 8. Jacques Villeneuve (Ka), BMW-Sauber, 2,055 (111). 12. Nick Heidfeld (De), BMW-Sauber, 2,312 (125). 17. Neel Jani (Sz), Toro Rosso-Cosworth, 3,753 (92). - 9 Teams, 17 Piloten.

(si)

Deine Meinung