Aktualisiert 30.03.2014 10:56

Drei Monate im KomaSchumi soll in die Schweiz verlegt werden

Corinna Schumacher plant einen Umbau ihrer Villa, damit Michael Schumacher zu Hause medizinisch versorgt werden kann. Der Umbau soll knapp 15 Millionen Franken kosten.

von
dia

Der verunfallte Michael Schumacher soll laut der englischen Zeitung DailyMail bald in der Schweiz medizinisch versorgt werden. Seine Frau Corinna lasse ihre Villa am Genfersee umbauen, damit sie Schumacher nach Hause bringen kann.

Corinna Schumacher will das Millionenvermögen der Familie dazu verwenden, dass ihr Haus umgebaut wird. Für knapp 15 Millionen Franken soll so ein Zimmer mit medizinischen Geräten ausgestattet werden, schreibt die Zeitung weiter.

Für Schumachers Familie ist die Situation eine grosse Belastung. Sie fahren täglich von ihrem Wohnsitz in Gland VD nach Grenoble – eine Strecke von rund 240 Kilometern.

Seit seinem Skiunfall vor drei Monaten liegt der ehemalige Formel-1-Weltmeister im Koma. Michael Schumacher hat bis jetzt 25 Prozent seiner Köpermasse verloren und wiegt angeblich nur noch 55 Kilogramm.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.