Pleiten und Pannen: Schumi und der Fluch von Singapur

Aktualisiert

Pleiten und PannenSchumi und der Fluch von Singapur

Michael Schumacher und der GP von Singapur - das wird einfach keine Liebesbeziehung. Zum zweiten Mal in Folge crasht der siebenfache Weltmeister beim Nachtrennen - warum, weiss er selber noch nicht.

von
mon

Michael Schumacher crasht beim GP von Singapur 2012 ins Heck von Jean-Eric Vergne. (Video: YouTube/<a href="http://www.youtube.com/watch?v=G_gMYOXJksg" target="_blank">Neuromanza</a>)

In der 39. Runde krachte es beim Nacht-GP von Singapur plötzlich. Dann kamen die Boliden von Michael Schumacher und Jean-Eric Vergne völlig demoliert in einer Auslauf-Zone neben der Strecke zum Stehen. Um den Schuldigen zu finden, braucht man kein Formel-1-Experte zu sein: Schumi raste schlicht und einfach seinem Vordermann ins Heck. Ein Fehler, der eigentlich nicht passieren darf. «Was war da los? Sekundenschlaf beim Nachtrennen?», fragt denn «bild.de» auch hämisch.

Der siebenfache Weltmeister hat keine Erklärung parat. «Ich bin mir noch nicht sicher, warum das passiert ist», schreibt Schumacher auf seiner Homepage. Er habe gebremst, aber die Verzögerung sei nicht so eingetreten, wie sie normalerweise eintreten würde. «Daher konnte ich nicht vermeiden, in das Auto vor mir zu fahren. Jetzt müssen wir rausfinden, was passiert ist.» Er habe sich bei Vergne entschuldigt, so Schumi weiter. «Er akzeptierte meine Entschuldigung noch auf der Strecke.» Den Rennkommissaren reicht dies allerdings nicht: Sie bestrafen den 43-Jährigen mit einer Rückversetzung um zehn Plätze in der Startaufstellung des nächsten Rennens.

Schumacher und der Nacht-GP von Singapur - das will einfach keine Liebesbeziehung werden. In seiner Comeback-Saison 2010 trat der Deutsche erstmals auf diesem Circuit an und verpasste als 13. die Punkte. Im letzten Jahr krachte der Routinier zuerst ins Heck von Sauber-Fahrer Sergio Perez und danach in die Mauer (siehe Video unten) - und nun kam es zum zweiten Mal in Folge zu einem unangenehmen und selbstverschuldeten Zwischenfall für den Alt-Meister. Ein Rennen zum Vergessen.

Michael Schumacher kracht beim GP von Singapur 2011 ins Heck von Sergio Perez und anschliessend in die Mauer. (Video: YouTube/spevomax2).

Deine Meinung