Altes Gesicht: Schwalbenkönig Suarez ist zurück
Aktualisiert

Altes GesichtSchwalbenkönig Suarez ist zurück

Uruguays Luis Suarez ist für sein umstrittenes Verhalten auf dem Platz bekannt. Im Spiel gegen Argentinien schlägt er wieder zu und holt per Schwalbe einen Elfmeter heraus.

von
bte

Luis Suraez mag ein Klasse-Fussballer sein, doch sein immer wiederkehrendes unsportliches Verhalten auf dem Platz gehört einfach in die unterste Schublade. Mehrfach fiel er im Dress von Liverpool negativ auf. Einmal beleidigte er einen Gegenspieler aufgrund von seiner Hautfarbe, ein anderes Mal spuckte er einen anderen Akteur an und erst vor wenigen Wochen kam er nach einer 10-Spiele Sperre zurück, die er aufgrund eines Zwischenfalls im Spiel gegen Chelsea aufgebrummt bekommen hatte. Damals hatte er Chelsea-Verteidiger Branislav Ivanovic in den Arm gebissen.

Berüchtigt sind aber besonders seine Schauspieleinalgen, auf die Schiedsrichter immer wieder hereinfallen. In der WM-Qualifikation gegen Argentinien lässt sich der Top-Scorer im Trikot der uruguayischen Nati einmal mehr im Strafraum wild schreiend auf lächerliche Weise fallen – eine Schwalbe der ganz niederen Sorte. Sein Verhalten fruchtet, denn er bekommt einen Elfmeter zugesprochen. Warum der Unparteiische so entschieden hat, bleibt sein Geheimnis. Der «Gefoulte» tritt selbst an und verwandelt erst noch mit Glück zum 2:1. Die «Urus» gewinnen schlussendlich 3:2 gegen die tabellenersten «Gauchos» und ziehen somit in die Play-Offs ein, wo sie gegen Jordanien noch um das WM-Ticket kämpfen können. Es ist zu hoffen, dass die «Urus» dann wieder ohne Schwalben zu Werke gehen.

Deine Meinung