Zürich : Schwamendingen ist das jüngste Quartier der Stadt
Aktualisiert

Zürich Schwamendingen ist das jüngste Quartier der Stadt

Nirgendwo in der Stadt Zürich leben so viele Kinder und Jugendliche wie in Schwamendingen. Der Kreis 7 ist dagegen ein Rentnerparadies.

von
Maja Sommerhalder
Schwamendingerplatz: Im Kreis 12 leben viele Kinder rund Jugendliche. som

Schwamendingerplatz: Im Kreis 12 leben viele Kinder rund Jugendliche. som

Der Schwamendingerplatz am Mittwochnachmittag: Dass hier ­besonders viele Mütter mit Kinderwagen und Teenies zu sehen sind, ist nicht verwunderlich. Denn nirgendwo in der Stadt leben prozentual so viele Kinder und Jugendliche wie im Kreis 12. Der Anteil an unter 20-Jährigen liegt bei 21 Prozent, im trendigen Kreis 4 beträgt dieser laut dem «Statistischen Jahrbuch der Stadt Zürich 2013» nur gerade 12 Prozent. «In Schwamendingen gibt es besonders viele familienfreundliche und günstige Wohnungen», so Simon Villiger, wissenschaftlicher Mitarbeiter von Statistik Stadt Zürich.

«Hier ist es sehr lebendig»

Maya Burri-Wenger, Präsidentin des Quartiervereins Schwamendingen, freut sich über die vielen jungen Leute: «Hier ist es sehr lebendig.» Sie wünscht sich, dass dies von aussen stärker wahrgenommen wird: «Viele wissen gar nicht, wie schön und grün es bei uns ist.» Naturnah ist auch der Kreis 7 am Zürichberg – laut Balz Bürgisser, Präsident des Quartiervereins Witikon, ein Grund, warum sein Quartier mit 21 Prozent den höchsten Anteil an über 65-Jährigen der Stadt aufweist. «Auch sind die Wohnungen hier teuer.» Er hofft, dass die Stadt vermehrt in günstigen Wohnraum investiert: «Es braucht bei uns mehr junge ­Familien.»

Deine Meinung