Aktualisiert

Doktor Sex«Schwanger durch Petting?»

Lino hatte nach dem Geschlechtsverkehr auch noch Petting mit seiner Freundin. Nun hat er Angst, dass an seinen Fingern Samen klebten und sie deshalb schwanger geworden ist.

von
bwe
Unter bestimmten Umständen kann eine Frau auch beim Petting schwanger werden. (Bild: Colourbox.com)

Unter bestimmten Umständen kann eine Frau auch beim Petting schwanger werden. (Bild: Colourbox.com)

Frage von Lino (21) an Doktor Sex: Ich hatte gestern mit meiner Freundin Sex - mit Gummi, wohlverstanden. Danach habe ich das Kondom ausgezogen und den Penis mit Papier gereinigt. Hierauf ging es nochmals zur Sache und wir hatten Petting. Ich habe sie dabei mit der Hand befriedigt. Ist es möglich, dass beim Reinigen des Penis Spermien an den Finger kleben blieben und meine Freundin nun schwanger ist?

Antwort von Doktor Sex:

Lieber Lino

Es ist äusserst unwahrscheinlich, dass beim Petting unter den von dir genannten Umständen lebende Spermien in die Scheide gelangt sind. Samenzellen können nämlich ausserhalb des Körpers nur in genügend Samenflüssigkeit überleben. An der Luft sterben sie sofort ab. Da du deinen Penis und deine Finger nach dem Geschlechtsverkehr abgetrocknet hast, ist es eigentlich unmöglich, dass sich danach noch eine ausreichende Menge Samenflüssigkeit an deinen Fingern befunden hat.

Ein grosses Risiko wäre es jedoch gewesen, nach dem Sex das Kondom zu entfernen und danach beim Petting den ungeschützten Penis an der Vulva zu reiben oder damit in die Scheide einzudringen. Denn Abtrocknen hin oder her: In der Harnröhre bleibt immer ein Rest Samenflüssigkeit übrig. Im Samenerguss eines gesunden Mannes schwimmen Millionen von Samen, aber es braucht nur genau eine, um die Eizelle zu befruchten. Ein Tröpfchen Samenflüssigkeit genügt also.

Deine Meinung