Aktualisiert 09.08.2011 13:50

Doktor Sex«Schwanger trotz Menstruation?»

Zwar war Gaby beim Sex mit ihrem Freund durch ein Kondom vor einer unerwünschten Schwangerschaft geschützt. Und auch die Regelblutung ist ohne Verzögerung eingetreten. Trotzdem macht sie sich Sorgen. Doktor Sex beruhigt.

Frage von Gaby (14) an Doktor Sex: Ich hatte Sex mit meinem Freund und habe nun Angst, schwanger zu sein. Wir haben mit Kondomen verhütet und ich habe auch meine Monatsblutung gekriegt. Ist eine Schwangerschaft trotzdem möglich?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Gaby.

Wenn am Ende des Zyklus eine Blutung eintritt und diese vergleichbar ist mit deiner üblichen Monatsblutung, bist du sicher nicht schwanger.

Dass manche behaupten, man könne trotz Blutung schwanger sein, hat mit der so genannten Einnistungsblutung zu tun. Diese entsteht, wenn sich eine befruchtet Eizelle an der Gebärmutterwand festmacht. Der Vorgang führt zu einer kleinen Verletzung und weil die Gebärmutterschleimhaut stark durchblutete ist, kann die dabei entstehende Blutung so intensiv sein, dass bei einigen Frauen etwas Blut durch die Scheide nach aussen dringt. Eine Einnistungsblutung ist aber in aller Regel nur sehr schwach, also nicht vergleichbar mit einer Monatsblutung. Und sie dauert kaum länger als einen bis maximal zwei Tage.

Falls du mal wirklich nicht sicher bist: ein Schwangerschaftstest gibt vierzehn Tage nach einer Risikosituation ein verlässliches Resultat.

Weitere Infos im Netz:

Mehr zum Thema Schwangerschaftstest

Ungewollt schwanger - was nun?

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.