Südafrika: Schwangere beisst ihrem Vergewaltiger in den Penis
Aktualisiert

SüdafrikaSchwangere beisst ihrem Vergewaltiger in den Penis

Die Behörden im Nordosten Südafrikas fordern alle Kliniken auf, Männer mit schweren Bissverletzungen im Genitalbereich der Polizei zu melden.

von
nag
Die Tat ereignete sich in der Provinz Mpumalanga, im Nordosten des Landes, statt.

Die Tat ereignete sich in der Provinz Mpumalanga, im Nordosten des Landes, statt.

Scott Balson

Eine schwangere Frau hat in Südafrika ihrem Vergewaltiger in den Penis gebissen. Die Polizei sucht nun via Twitter nach einem Mann mit Wunden im Unterleib.

Die Kliniken in der nordöstlichen Provinz Mpumalanga wurden von den Behörden aufgefordert, Männer mit schweren Bissverletzungen im Genitalbereich der Polizei zu melden, wie ein Polizeisprecher erklärte.

Die schwangere Frau war laut Polizei am Montag in der Nähe des Krüger-Nationalparks mit ihrem fünfjährigen Sohn per Autostopp unterwegs, als zwei Männer in einem weissen Toyota sie mitnahmen und danach bedrohten und über sie herfielen. Einer der Männer vergewaltigte sie mit gezücktem Messer vor den Augen ihres Kindes. Nachdem die Frau ihren Peiniger gebissen hat, flohen die Männer.

Zwischen April 2016 und März 2017 verzeichnete die südafrikanische Polizei rund 40'000 Vergewaltigungsfälle – über 100 pro Tag. Die Dunkelziffer dürfte jedoch höher liegen. Gemäss Studien führen nur 10 Prozent der Fälle zu einer Verurteilung.

Deine Meinung