Angst um ihr Baby – Schwangere Fiona Erdmann hat Corona
Publiziert

Angst um ihr Baby Schwangere Fiona Erdmann hat Corona

Am Wochenende teilte das Model mit, dass sie an starken Erkältungssymptomen leide und sogar in die Notaufnahme musste. Nun ist klar: Die 33-Jährige wurde positiv getestet.

von
Katrin Ofner
1 / 7
Model Fiona Erdmann wurde positiv auf das Coronavirus getestet. 

Model Fiona Erdmann wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Instagram/fionaerdmann
Am Samstagmorgen meldete sich die 33-Jährige bei ihren Followerinnen und Followern auf Instagram und teilte mit, dass es ihr und ihrem Sohn nicht gut gehe. 

Am Samstagmorgen meldete sich die 33-Jährige bei ihren Followerinnen und Followern auf Instagram und teilte mit, dass es ihr und ihrem Sohn nicht gut gehe.

Instagram/fionaerdmann
Beide hätten starke Erkältungssymptome. 

Beide hätten starke Erkältungssymptome.

Instagram/fionaerdmann

Darum gehts

  • Fiona Erdmann wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

  • Die 33-Jährige litt am Wochenende unter starken Erkältungssymptomen; musste sogar in die Notaufnahme.

  • Grosse Angst habe sie vor allem um ihr ungeborenes Kind. Die Ärzte gaben allerdings Entwarnung.

  • «Schwanger mit Covid und Kleinkind Zuhause ist nicht witzig», sagte das Model auf Instagram.

Nach ihrer Fehlgeburt im April 2021 verkündete Fiona Erdmann kurz vor Weihnachten ihre erneute Schwangerschaft. Immer wieder gab sie Updates zu ihrem Wohlergehen, verriet gegenüber dem deutschen Portal «Promiflash» sogar, dass sie sich «total fit» fühle. Nun herrscht jedoch grosse Sorge im Hause Erdmann: Die 33-Jährige wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Am Samstag wandte sich das Model an ihre Followerinnen und Follower auf Instagram und teilte mit, dass es ihrem Sohn Leo gesundheitlich nicht gut gehe; auch bei sich stellte sie starke Erkältungssymptome fest. «Leider war die Nacht mit ihm nicht besonders gut und auch mir ging es in der Nacht nicht so besonders», sagte sie in ihrer Story. Wenig später meldete sich Fiona aus der Notaufnahme.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

«Schwanger mit Covid und Kleinkind Zuhause ist nicht witzig»

Im Spital wurden einige Tests gemacht und ihr ungeborenes Kind untersucht. «Zum Glück ist alles in Ordnung», verrät Fiona – und darf die Klinik verlassen. Zuhause angekommen, habe ihr Influencerin Sarah Harrison (30), die wie Fiona in Dubai wohnt, noch einen Schnelltest vorbeigebracht. «So konnte ich wenigstens sehen, wie die Tendenz ist», schrieb sie auf Instagram. Und tatsächlich: «Er zeigt schon einmal positiv an.»

Am nächsten Morgen kam dann die offizielle Bestätigung: Ihr PCR-Test ist positiv. «Schwanger mit Covid und Kleinkind Zuhause ist nicht witzig. Vor allem, weil es Moe gerade richtig schlecht geht und auch noch Moes Bruder und Moes Papa hier sind, die nun ebenfalls in Quarantäne müssen», schildert die Schwangere die aktuelle Lage von ihr und ihrem Lebenspartner Mohammed.

Ihr selbst gehe es «den Umständen entsprechend gut», versichert sie auf Instagram. Sie werde sich nun erst einmal so gut es geht ausruhen und sich demnächst bei ihren Followerinnen und Followern mit einem Update melden.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

79 Kommentare