Aktualisiert 31.12.2012 00:13

Umstrittene Methode

Schwangere reissen sich um neuen Gentest

Rund 300 schwangere Frauen haben bisher in der Schweiz testen lassen, ob ihr Ungeborenes das Down-Syndrom hat. Das sind fünfmal mehr als in Deutschland und Österreich.

Schwangere Frauen wollen wissen, ob ihr ungeborenes Baby gesund ist oder nicht.

Schwangere Frauen wollen wissen, ob ihr ungeborenes Baby gesund ist oder nicht.

Die Hoffnung auf ein gesundes Baby beschäftigt alle Eltern während der Schwangerschaft. Seit Mitte August ist es nun möglich die DNA des Kindes neu per Bluttest auf Trisonomie 21, das so genannte Down-Syndrom zu untersuchen. Obwohl der Test ethisch umstritten ist, scheint er in der Schweiz ein Renner zu sein. Ute Wiedemann, Genetikerin vom Labor Dr. Risch, spricht gegenüber «TeleZüri» von einem regelrechten Ansturm: «Zweitweilen konnte ich mich um nichts mehr anderes kümmern als um Frauen, die diesen Test wollten.»

Neulich veröffentliche die Deutsche Herstellerfirma Lifecodexx Zahlen über den neuen Gentest. 1000 Frauen haben demnach den umstrittenen Schwangerschaftstest seit der Markteinführung Mitte August in den Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz gemacht. Laut «TeleZüri» wird der Test in der Schweiz viel häufiger verlangt wird als in den Nachbarsländern Deutschland und Österreich.

Schwangere um 40 wollen den Test

Alleine das Labor Dr. Risch, das in der Schweiz einen Drittel des Marktes abdeckt, führte bisher 100 solche Tests durch. Daraus abgeleitet ergibt sich die Zahl 300. Wiedemann: «Verrückt, dass ein Drittel des Gesamtvolumens auf die kleine Schweiz entfällt.»

Laut Wiedemann verlangen den Gentest fast ausschliesslich Schwangere um die 40 Jahre. Mittels einfacher Blutanalyse kann festgestellt werden, ob das heranwachsende Kind im Mutterleib Trisomie 21 (Down Syndrom) hat oder nicht. Im Gegensatz zur herkömmlichen Methode wird der Fötus nicht gefährdet. Behindertenorganisationen befürchten, dass die einfache Handhabung zu vermehrten Abtreibungen führt (20 Minuten Online berichtete).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.