Publiziert

Malaysia AirlinesSchwangere zwingt Flugzeug zur Notlandung

Die Fluggesellschaft Malaysia Airlines machte in diesem Jahr vermehrt negative Schlagzeilen. Doch über den Zwischenfall von Flug MH-135 gibt es Positives zu berichten.

von
hae
Trotz der erzwungenen Notlandung von Flug MH-135 konnte der Flugplan eingehalten werden.

Trotz der erzwungenen Notlandung von Flug MH-135 konnte der Flugplan eingehalten werden.

Der Flug MH-135 von Kuala Lumpur nach Brisbane musste am Freitag in Bali notlanden. Grund dafür war jedoch kein technisches Problem der Maschine, sondern eine Schwangere. Wie die Sprecher der Fluggesellschaft gegenüber «News», sagten, lag sie in den Wehen und war dabei ihr Kind zu gebären.

Die Maschine mit 178 Passagieren landete um 14.10 Uhr malaysischer Zeit auf dem Flughafen in Bali. Die Frau wurde danach direkt ins Kasih Ibu Krankenhaus gebracht. Rund zwei Stunden später konnte die Maschine weiter fliegen, so dass der Flugplan eingehalten werden konnte.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.