Vögel: Schwanzmeise entdeckt die Schweiz
Aktualisiert

VögelSchwanzmeise entdeckt die Schweiz

Ungewöhnlich viele Meldungen über den Einflug der weissköpfigen Schwanzmeise gehen derzeit bei der Schweizerischen Vogelwarte Sempach ein.

Schwanzmeise.

Schwanzmeise.

Der Brutvogel aus dem Norden war in der Schweiz bisher nicht nachgewiesen worden. «Das ist ein neues Phänomen», sagt Peter Knaus, Ornithologie an der Vogelwarte. Bisher habe man nämlich die nordische Schwanzmeise in der Schweiz nicht mit Sicherheit nachweisen können.

Der Lebensraum der nordischen Schwanzmeise mit ihrem ganz weissen Kopf - im Gegensatz zur einheimischen mit schwärzlichen Streifen an den Kopfseiten - erstreckt sich laut Medienmitteilung der Vogelwarte vom Donnerstag von Skandinavien bis nach Ostasien.

Nachdem der Einflug der zierlichen Vögel zuerst im Baltikum und in den Niederlanden registriert wurde, erreichten sie Ende Oktober die Schweiz. Auch aus dem Osten Frankreichs und dem Norden Italien liegen Meldungen vor.

Die nordischen Schwanzmeisen sind meist in kleinen Trupps unterwegs. Vereinzelt bilden sich auch Schwärme von zehn bis zwanzig Vögeln. (sda)

Deine Meinung