Stadt Zürich: Schwarzer Polizist bei «Black Lives Matter»-Demo in Zürich attackiert
Publiziert

Stadt ZürichSchwarzer Polizist bei «Black Lives Matter»-Demo in Zürich attackiert

Am Samstag fand in Zürich eine «Black Lives Matter»-Demo statt. Ein schwarzer Beamter der Stadtpolizei Zürich wurde dabei von Demonstranten angegriffen.

von
Matteo Bonomo

Über 1000 Personen demonstrierten am Samstag in der Zürcher Innenstadt.

BRK-News

In der ganzen Schweiz fanden am Wochenende mehrere«Black Lives Matter»-Demonstrationen statt, um gegen Rassismus und Polizeigewalt gegen Schwarze zu protestieren (20 Minuten berichtete). In Zürich nahmen über 1000 Menschen teil. Die unbewilligte Demo lief grösstenteils friedlich ab. Dennoch kam es sowohl zu verbalen, als auch physischen Auseinandersetzungen. Wie der «Blick» schreibt, wurde ein schwarzer Polizist der Stadtpolizei Zürich angegriffen. Der Beamte wurde dabei von einem Stock getroffen.

Auf Anfrage der Zeitung bestätigt die Stadtpolizei den Vorfall. «Wir können bestätigen, dass es im Rahmen der «Black Lives Matter»-Demonstration am Samstag in der Stadt Zürich zu einem Angriff von einem Demonstranten auf einen dunkelhäutigen Stadtpolizisten kam. Der Polizist blieb bei diesem Angriff unverletzt», so Sprecher Pascal Siegenthaler. Der Angreifer wurde festgenommen. «Gegen ihn laufen Ermittlungen unter anderem wegen Gewalt und Drohung gegen einen Beamten.» Bezüglich des Motivs des Angreifers könne aktuell nichts gesagt werden.

Deine Meinung