Aktualisiert

Schwarzfahren: Früh übt sich

Allein unterwegs mit Mamas Geld und Handy: Die 5-jährige Fabienne war in einen Bus eingestiegen, so dass der besorgte Fahrer die Polizei rief. Die kleine Ausflüglerin besass natürlich kein Billet und forderte auch noch lautstark einen Hamburger.

Die Beamten staunten nicht schlecht über die «Schwarzfahrerin». Das kleine Mädchen hatte am Montagvormittag Geldbörse und Handy von der Mutter geklaut und sich von Gelsenkirchen auf den Weg nach Herne gemacht, wie die Bochumer Polizei am Dienstag berichtete.

Vor der Busfahrt habe sie noch Zitronentee und Leberwurst gekauft und brav aus Mamas Geldbeutel bezahlt, berichtete Polizeisprecher Volker Schütte. Auf der Polizeiwache liess sie sich dann von einer freundlichen Beamtin daraus ein Frühstück zubereiten.

Die Beamten hätten zunächst Schwierigkeiten gehabt, weil das Kind nicht genau sagen konnte, wo es wohnt. Das Mädchen habe nur gesagt, es sei in Gelsenkirchen mit dem Bus losgefahren und einmal umgestiegen. Schliesslich aber habe eine Polizistin in die Taschen des Mädchens ein Handy und eine Geldbörse mit diversen Ausweispapieren gefunden. Als sie dem Kind das Bild auf einem Ausweis zeigte, sagte das leise «Mama». Eine Stunde später habe die erleichterte Mutter aus Gelsenkirchen ihre sehr selbstständige Tochter in Herne abgeholt. Die habe zur Belohnung für ihre Eskapaden sogar noch lautstark einen Hamburger gefordert, aber nicht bekommen, berichtete die Polizei. (dapd)

Deine Meinung