Aktualisiert 18.08.2019 08:41

Schaffhausen Schwarzfahrerin (5) muss doch keine Busse zahlen

Eine Busse für eine 5-Jährige sorgte diese Woche für Schlagzeilen. Jetzt machen die Verkehrsbetriebe Schaffhausen eine Kehrtwende.

von
mon
1 / 4
Ein 5-jähriges Mädchen wurde ohne Fahrkarte in einem Bus angehalten. Die Kontrolleure stellten dem Kind eine Busse über 100 Franken aus.

Ein 5-jähriges Mädchen wurde ohne Fahrkarte in einem Bus angehalten. Die Kontrolleure stellten dem Kind eine Busse über 100 Franken aus.

Sie war in Begleitung ihrer 10-jährigen Schwester, die im Besitz eines Jahres-Abos war.

Sie war in Begleitung ihrer 10-jährigen Schwester, die im Besitz eines Jahres-Abos war.

Google Streetview
Die Mutter dachte, dass Kinder bis sechs Jahre gratis fahren, wenn eine Begleitperson mit dabei sei. Dies ist grundsätzlich korrekt, doch die Begleitperson muss mindestens 12 Jahre alt sein.

Die Mutter dachte, dass Kinder bis sechs Jahre gratis fahren, wenn eine Begleitperson mit dabei sei. Dies ist grundsätzlich korrekt, doch die Begleitperson muss mindestens 12 Jahre alt sein.

Google Streetview

Die 5-Jährige, die eine Busse von über 100 Franken bekommen hatte, weil sie keinen gültigen Fahrausweis vorzeigen konnte, muss diese doch nicht zahlen. Das Mädchen war in Begleitung seiner zehnjährigen Schwester, die ein Abo besitzt, als es von den Schaffhauser Verkehrsbetrieben (VBSH) gebüsst wurde. Das sorgte für Empörung.

Wie die «Schaffhauser Nachrichten» schreiben, haben die Verkehrsbetriebe Schaffhausen (VBSH) nun entschieden, auf den Zuschlag zu verzichten. Dies sei nach Rücksprache mit dem Branchenverband ch-direct entschieden worden.

Trotzdem betonte der Branchenverband, dass «ein Zuschlag für Reisen ohne gültigen Fahrausweis zu erheben» richtig sei und der Kontrolleur sich auch dementsprechend korrekt verhalten habe –

wobei die Auslegung dieser Regel einen gewissen Ermessenspielraum habe.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.