Aktualisiert 03.02.2005 23:06

Schweden: Entführter Manager freigelassen

Zwei Wochen nach seiner Entführung ist ein schwedischer Manager wohlbehalten in einem Park in seiner Heimatstadt Göteborg aufgefunden worden.

Ein Jogger habe Fabian Bengtsson entdeckt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der 32-Jährige wurde im Krankenhaus untersucht, sollte aber bereits am Nachmittag zu seiner Familie zurückkehren. Die Polizei erklärte, Bengtssons Entführer hätten zwar Lösegeld gefordert, es sei aber keines gezahlt worden. Wie es zu seiner Freilassung kam, war zunächst unklar.

Bengtsson war Geschäftsführer und Erbe der Elektromarktkette Siba, sein Vater ist der Chef des Unternehmens. Die Familie hatte ihn am 18. Januar zuletzt gesehen, als er sich auf den Weg zur Arbeit machte. Dort kam er allerdings nie an, sein Auto wurde später verlassen vorgefunden. Die Polizei sprach von Anfang an von einer Entführung, gab aber sonst nur wenige Informationen über den Fall heraus, um Bengtssons Sicherheit nicht zu gefährden. Die Familie des 32-Jährigen hatte über die Website ihres Unternehmens mehrfach versucht, Kontakt zu den Entführern aufzunehmen, und auch Bereitschaft zur Zahlung eines Lösegelds signalisiert. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.