Schweden hat eigenen Kannibalen-Skandal
Aktualisiert

Schweden hat eigenen Kannibalen-Skandal

In Schweden sorgt ein grausamer Gerichtsfall für Aufsehen. Ein 29-Jähriger soll seine zwei Schwestern ermordet, ihr Blut getrunken und die Frauen teilweise verspeist haben.

Der schwedischen Zeitung «Aftonbladet» zufolge hat im schwedischen Galvä ein 29-jähriger Mann seine zwei Schwestern getötet.

Danach trank er das Blut der 18- und 34-Jährigen und habe die zwei teilweise aufgegessen. Die österreischische Zeitung «Standard» berichtet, medizinische Untersuchungen den Sachverhalt bestätigt. Er habe seine Schwestern im Abstand von einigen Monaten getötet.

Ein eindeutiges Motiv liegt noch nicht vor. «Vielleicht war es eine Mischung aus Eifersucht und sexuellem Verlangen», erklärte der Staatsanwalt. Für Psychiater ist klar: Der Mann gehört in eine geschlossene Anstalt.

Deine Meinung